Der Anker hat mal wieder gehalten und der Wind flaute in der Nacht dann auch irgendwann ab. Am Morgen blauer Himmel bis zum Horizont mit 12 Knoten Wind aus West. Wir segeln Richtung Vormsi durch die Bucht von Hapsalu in Richtung Finnischen Meerbusen mit Ziel Dirhami ca. 45 sm. Im Zickzackkurs geht es durch die Bucht was sich aber dank der elektronischen Seekarten und Open CPN als sehr komfortabel gestaltet. Wir bekommen jedes Seezeichen und Untiefen angezeigt und können, wie auch schon beim Ankern fest stellen, dass die Kartenvermessung stimmt. Im Hafen angekommen treffen wir auf Bigfoot mit Crew. Da am nächsten Tag Nordwind angesagt ist hängen wir und auch Bigfoot einen Hafentag dran.

Sonnenaufgang

Sonnenaufgang…

Nachdem ich morgens schon Brötchen gebacken habe, backe ich noch einen Schokokirschkuchen und wir laden die Crew der Bigfoot zum Kaffeetrinken ein. Der Hafen ist nicht gerade der Knüller aber wieder schön in der Natur und bei 12 Euro kann man nicht meckern. Ich komme gerade vom Brot und Zigaretten holen im Ort zurück, da kommt auch schon unser Besuch. Zu Jörg und Steffi haben sich ihre Freunde Jörg und Steffi gesellt, die 1-2 Wochen auf der Bigfoot mitsegeln werden. Wir verputzen den Kuchen und haben einen lustigen Nachmittag. Morgen trennen sich unsere Wege wieder weil die vier nach Hanko in Finnland wollen und wir nach Tallin in Estland.

 

Zwei mit grossen Füssen

Die Zwei mit den grossen Füßen