30März

Othonoi am 30.03.2014

bootsmann 03 - März » 2014

Othonoi

Um fünf Uhr bin ich das erste Mal wach und schlafe zum Glück wieder ein. Selbst das energische Glockengeläut, gleich zweimal, holt uns beide nicht aus den Federn, es ist fast 10 Uhr (alte Zeit) bis wir aufstehen.

Othonoi

Die Sonne lacht, die Bucht ist herrlich, blaues Wasser, schwarzblaue Fische, ein paar Häuser, vereinzelt Menschen, grüne Hügel und im Rückblick die zwei von uns passierten Steinwälle und vor uns die auf dem Radar sichtbar gewesenen Felsbrocken im Wasser. Wir haben alles richtig gemacht und sind happy. Endlich in Griechenland angekommen. Nach dem Kaffee und dem verteilen der Salzwasser getränkten Klamotten an Deck wird erst mal gefrühstückt.

Der Funkkontakt zu Peter klappt nicht, dafür eine sms an Max und Ursel. Wir haben dann 10 kn Wind aus SW der zwar in die Bucht steht uns aber nicht interessiert. Wir fühlen uns geborgen. Die Uhr im Steuerstand wird von mir auf die griechische Zeit umgestellt und da auch noch die Sommerzeit dazu kommt, fehlen uns auf einmal 2 Stunden. Zack und schon ist es Nachmittag. Robert kontrolliert noch die Bilgen und leider hat es wieder das Weinfach erwischt da wir die ganze Zeit auf dem Steuerbordbug gefahren sind. 15 l Salzwasser werden rausgeschöpft und 25 Fl. Wein entsalzt.

Othonoi